Dynamite Baits

30 Oktober, 2018 | News | Karpfen

0 Kommentare

Eine wirklich dicke Überraschung hielt die letzte meiner Kurzsessions für mich bereit.

Schon einige Wochen beobachtete ich ein Areal an meinem Hausgewässer, und konnte vermehrt gute Karpfen deutlich über 15 kg lokalisieren.

Nachdem ich mir 2 Tage lang einen kleinen Futterplatz aufgebaut hatte ging es nach einem turbulenten Arbeitstag endlich ans Wasser.

Für meine Kurzsessions muss immer alles perfekt vorbereitet sein um gleich am Wasser richtig loslegen zu können.

Im Frühling und im Herbst vertraue ich der Complex T Range, da diese das LT94 Fischmehl beinhaltet welches jetzt bei diesen kalten Wassertemperaturen wirklich perfekt arbeitet.

Schlussendlich landete die erste Montage mit einem 26 mm Complex T Boilie am Futterplatz. Als ich auch die zweite Rute punktgenau auf den Platz gebracht hatte klippste ich diese in den Rutenhalter. In der selben Sekunde pfiff diese Rute auch schon ab. Die Montage lag vermutlich 1 Minute am Platz als sich dieser kapitale Spiegelkarpfen seinen Nachmittagssnack holte.

Nach einem Drill der einem dicken Karpfen würdig war konnte ich ihn sicher in meinem Kescher landen.

48lb

Fazit: richtige Location, richtiges Futter, perfekt arbeitendes Rig sind Garanten dafür auch in kurzer Zeit gute Fische fangen zu können.

Natürlich hat in diesem Falle auch das Glück seine Hände mit im Spiel gehabt.
Ich wünsche Euch allen ein dickes Petri Heil!

Raphael Hillinger

 

Köder: Complex T in 26 mm, gesoakt im Complex T Liquid
Haken: Carpspirit Longshank in Größe 4
Vorfach: Carpspirit Kameleon
Hauptschnur: Carpspirt 4D Camo Braid made by Sufix
Ruten: Carpspirit Magnum X3/ 13ft / 3,5 lbs

CompleX-T

Share this post..